Gleichstellungsarbeit durch das Netz stärken

„Wie stärken wir gemeinsam die Gleichstellungsarbeit durch das Netz?“

24.11.2016 09:30 13:30
Westfälischer Industrieklub Dortmund e.V., Markt 6-8, 44137 Dortmund

Der Beantwortung dieser Frage brachte uns der zweimonatige Online-Dialog samt Umfrage zur Stärkung der Gleichstellungsarbeit im Netz viele Schritte näher.

Am 24.11. luden wir die Gleichstellungsbeauftragten aus NRW ein und gingen in Dortmund den Weg gemeinsam weiter!

Die Inhalte der Veranstaltung wurden auf Grundlage der Umfrageergebnisse erarbeitet. Gemeinsam mit Expertinnen aus NRW wollen wir frauenpolitische Netzstrategien vermitteln sowie Inhalte und Formate möglicher Fortbildungen konkretisieren.

Wir freuten uns über einen produktiven Vormittag, rege Diskussionen und das ein oder andere „Ah ha!“ – denn wie sagt die Kölner Netzakteurin Nora Fritzsche so treffend: „Feministinnen sollten sich nicht spalten lassen – schon gar nicht von technischen Hürden.“


Impressionen und Videos der Veranstaltung

       

     

Zu den 🎬Videos der Veranstaltung


Programm

Download des Veranstaltungsprogramms

9.30 Uhr Ankommen & Stehcafé

 

10.00 Uhr Begrüßung & Eröffnung

Claudia Zimmermann-Schwartz
// Abteilungsleiterin Emanzipation,
Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter NRW

 

10.15 Uhr Inputs

1. Vorstellung der Ergebnisse der Bedarfsanalyse
Wencke Mons
// IFOK GmbH, Consultant für strategische Kommunikation und Partizipation

2. Bedeutung und Reichweite des Internets und sozialer Netzwerke für Feminismus und Gleichstellungsarbeit
Valentina Kerst
// Geschäftsführerin topiclodge und Leiterin des Landesrates für digitale Entwicklung und Kultur Rheinland-Pfalz
Beitrag von Valentina Kerst

3. Datenschutz im Netz – Zwischen Sorglosigkeit und Hysterie
Nasanin Bahmani
// Inhaberin von Bahmani Consult - Digitale Beratung (Münster)
Beitrag von Nasanin Bahmani

4. Beispiele und Erfahrungsberichte feministischer Strategien und Möglichkeiten in NRW
Barbara Richter
// Gleichstellungsbeauftragte Stadt Gladbeck i.R.
Beitrag von Barbara Richter

Laura Chlebos
// Studentin der Sozialpsychologie und Geschlechterforschung (RUB), Gründerin des Blogs 'Feminismus im Pott', Mitarbeiterin im Gleichstellungsbüro der RUB
Beitrag von Laura Chlebos

Ulrike Schmidt
// Geschäftsführerin der LizzyNet GmbH; Onlineportal für Mädchen und junge Frauen
Beitrag von Ulrike Schmidt
Zweiter Beitrag von Ulrike Schmidt


Silke Tamm-Kanj
// Gleichstellungsbeauftragte Stadt Würselen, LAG NRW, stellv. Vorsitzende FrauenNetzWerk StädteRegion Aachen e.V.
Beitrag von Silke Tamm-Kanj

 

11.15 Uhr Pause

 

11.30 Uhr Diskussion der Inputs mit den Referentinnen an Thementischen

 

12.30 Uhr Mittagessen und Möglichkeit zum Austausch


Gesamtmoderation: Yasmin Hameed // IFOK GmbH, Consultant für E-Partizipation

 


Dokumentation

Hier können Sie die Vorträge und Präsentationen der Veranstaltung herunterladen. Diese Liste wird sukzessive erweitert.


Die Referentinnen

Wencke Mons

...ist Beraterin bei der Strategie- und Kommunikationsberatung IFOK. Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit ist die Begleitung von Beteiligungsprozessen größerer Infrastrukturprojekte bundesweit und verschiedenen E-Partizipationsverfahren im Rahmen von OpenNRW. Zum Auftakt der Veranstaltung stellte sie die Ergebnisse der Bedarfsanalyse vor, die von Juni bis August 2016 durchgeführt wurde.

 

Valentina Kerst

... ist Co-Gründerin der Initiative Internetstadt Köln, Co-Vorsitzende des Vereins D64 – Zentrum für digitalen Fortschritt sowie Geschäftsführerin der Strategischen Internetberatung topiclodge.
Sie war Mitglied des Expert*innenbeirates der Friedrich-Ebert-Stiftung zur Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages zu „Internet und digitale Gesellschaft“. Von 2011-2015 war sie ständige Sachverständige der Enquete-Kommission „Aktive Bürgerbeteiligung für eine starke Demokratie“ und seit September 2013 ist Valentina Kerst Leiterin des Landesrates für digitale Entwicklung und Kultur in Rheinland Pfalz. Im Dezember 2015 wurde sie als einer der „101 digitalen Köpfe NRW“ ausgezeichnet.

Download des Beitrags von Valentina Kerst

 

Nasanin Bahmani

...beschäftigt sich als studierte Politikwissenschaftlerin schon seit ihrer Studienzeit mit der Thematik Datenschutz und Datensicherheit. Seit langem verfolgt sie daher dessen Entwicklung im deutschen und europäischen Recht, sowie dessen Einflüsse auf unsere Gesellschaft.

Nach ihrer Tätigkeit in der Bundeszentrale für politische Bildung war sie sechs Jahre lang im Ausland tätig. 2013 gründete sie mit Bahmani Consult ein Beratungsbüro in Münster, welches sich auf die Themen Datenschutz, Datensicherheit, digitale Strategieberatung, E-Health und Digitale Bildung spezialisiert.

Download des Beitrags von Nasanin Bahmani

 

Barbara Richter

... ist Fachfrau für Gleichstellungsfragen, geschlechtersensible Personalentwicklung, Konzeptentwicklung- und begleitung, Training, Coaching.

Sie ist seit mehr als 40 Jahren in der politischen Erwachsenenbildung, seit vielen Jahren als Referentin in der Personalentwicklung und als Verhaltenstrainerin tätig. Barbara Richter steht für parteiliche Arbeit mit und für Frauen und Männer. Sie hat von 1990 – 2016 als Gleichstellungsbeauftragte in einer mittelgroßen Kommune im Ruhrgebiet gearbeitet.

Download des Beitrags von Barbara Richter

 

Laura Chlebos

... ist Gründerin des Blogs 'Feminismus im Pott', studiert an der RUB Sozialpsychologie und Geschlechterforschung und arbeitet im Gleichstellungsbüro der RUB und bei Katja Sabisch, Professorin der Geschlechterforschung.

Download des Beitrags von Laura Chlebos

 

Ulrike Schmidt

... ist die Geschäftsführerin der LizzyNet GmbH aus Köln. Sie blickt zurück auf eine über 14-jährige Erfahrung im Aufbau und der Weiterentwicklung der mehrfach ausgezeichneten Mädchen-Plattform LizzyNetz. Als Leiterin des Projekts MINTrelation – Zukunftswerkstatt Technikberufe setzt sie sich für mehr Chancengleichheit für Mädchen und Frauen in Wirtschaft und Gesellschaft ein. Ihre weiteren thematischen Schwerpunkte sind  u.a. gendersensible Kommunikation  und Lernen im Netz. LizzyNet hat 2015/2016 gemeinsam mit dem Ministerium für Emanzipation, Pflege und Alter in Nordrhein Westfalen den Kreativ- und Schreibwettbewerb #netzheldin durchgeführt.

Download des Beitrags von Ulrike Schmidt

Download des zweiten Beitrags von Ulrike Schmidt

 

Silke Tamm-Kanj

... ist Gleichstellungsbeauftragte und Personalentwicklerin der Stadt Würselen, Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen NRW und stellvertretende Vorsitzende des Frauennetzwerkes der StädteRegion Aachen e.V. Einer ihrer Schwerpunkte ist die Auseinandersetzung über die Möglichkeiten und Erfordernisse der Darstellung feministischer und gleichstellungspolitischer Themen im Internet.

Download des Beitrags von Silke Tamm-Kanj


Gesamtmoderation:

Yasmin Hameed

... ist Beraterin bei der Strategie- und Kommunikationsberatung IFOK GmbH. Die Kommunikationswissenschaftlerin begleitet seit 2016 Dialogprojekte innerhalb der Open.NRW-Strategie.